VW Golf 1 – das Erdbeerkörbchen – Schwachstellen und Kaufberatung

Das VW Golf 1 Cabrio kann man durchaus als Einstiegsdroge bezeichnen, denn bei mir hat es dafür gesorgt, dass ich das “offene” durch die Gegend cruisen heute so liebe. Wenn man Glück hat, findet man auch heute noch gut erhaltene VW Golf 1 Cabrio Modelle um euch vor Fehlern zu schützen, möchte ich in diesem Blogbeitrag euch auf ein paar typische Schwachstellen vom VW Golf 1 Cabriolet hinweisen und euch so eine allgemeingültige Kaufberatung geben, aber fangen wir doch mal ganz vorne an:

Das VW Golf 1 Cabrio wurde von 1979 – 1992 gebaut, bekam natürlich zwischendurch auch mal ein Facelift , aber nichts desto trotz sprechen die 23 Jahre definitiv für sich, man könnte schon fast den alten VW Käfer Werbespruch rauskramen: Das Golf 1 Cabrio läuft und läuft und läuft, denn es ist ziemlich stabil.

Ich bin einige neuer Cabrios gefahren, die “instabiler” wirken und auch beim Thema Rost gibt es Fahrzeuge die um ein vielfaches schlimmer aussehen. Der Grund liegt auf der Hand, ab 1986 gab VW beim Rostschutz Vollgas – man setzte hier die gleiche Methode wie beim VW Golf 2 ein, den es zwar nie offiziell als Cabrio gab, welcher aber sich dennoch durch seine Haltbarkeit ausgezeichnet hat. Natürlich rostet ein VW Golf 1 Cabrio und zwar an den typischen Stellen:

Schwachstellen: Das Cabrio rostet recht gerne an den Radläufen, am Windschutzscheibenrahmen, am Schweller, an den Türen und an den Heckblechen, aber es gibt auch andere Mängel die man beim Cabrio im Auge behalten sollte, vor allem wenn man sich eins zulegen möchte: Die Antriebswellen rattern gerne mal die Sinfonie der Vernichtung, die Achskopfmanschetten sind oft defekt und Öl verlieren die Motoren gerne aus allen Ritzen. Ein gut geölter Motor kann natürlich nicht rosten (kleiner Scherz), aber jetzt mal unter uns, die Motoren sind wirklich super, extrem standfest und bei den alten Benzinern (vor 8/85) – also die Motoren ohne Hydrostößel kann selbst der Zahnriemen reissen, diese Motoren sind noch Freiläufer. Das einzige was dann ersetzt werden muss ist der Zahnriemen und der Wagen läuft wieder – ein Traum wenn das heute noch bei allen Motoren so wäre. Bei den neueren Motoren muss der Zahnriemen natürlich häufiger gewechselt werden (Intervalle beachten). Die Spannrolle setzt sich gerne mal fest, also sollte man den Zahnriemen und die Spannrolle häufiger kontrollieren (am besten jedes mal wenn man Öl nachfüllt). Achtet auch mal auf die Funktion des Thermoschalters vom Ventilator, denn nicht selten war eine Überhitzung Schuld am Motorschaden.

Ich möchte nicht verschweigen, dass das Cabriodach gerne mal in den Knickkanten einreisst, aber auch das hört sich teurer an als es wirklich ist, ein guter Sattler bekommt das recht kostengünstig wieder hin.

Fazit: Ein VW Golf 1 Cabrio ist längst ein Klassiker, leider im guten Originalzustand sehr selten, aber immerhin (oder wahrscheinlich genau deswegen) recht preiswert in der Anschaffung. Wer sich jetzt ein Cabriolet sichert und es restauriert kann es sogar günstig fahren, denn das 98PS Modell schafft es durch einen Kaltlaufregler sogar die D3 Abgasnorm zu erfüllen, die älteren Motoren mit U-Kat schaffen immerhin noch die Euro 1 Norm.

Der Überrollbügel wurde früher oft belächtelt, Erdbeerkörbchen und Henkelmann waren wohl die geläufigsten Bezeichnungen, aber die Haltbarkeit der Karosserie die sich wegen dem Bügel kaum verwindet ließ schnell sämtliche Kritiker verstummen. Das VW Golf 1 Cabrio ist immer noch das am häufigsten verkaufte Cabriolet mit 4 vollwertigen Sitzplätzen, inzwischen ein Kultwagen, ein Youngtimer und einige haben sogar schon ein H-Kennzeichen. Bei der Ersatzteilversorgung gibt es eigentlich noch keine Probleme, gerade aus dem technischen Bereich gibt es noch viele Ersatzteile, dabei braucht man nicht unbedingt auf originale Volkswagen Teile zurückgreifen.

1992 wurde das VW Golf 1 Cabrio eingestellt, somit hat das Golf 1 Cabrio den Golf 2 komplett überlebt und wurde 1993 vom VW Golf 3 Cabrio abgelöst.

Share on Facebook

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed.

Comments

  1. On Januar 13, 2011 Kalliey® says:

    Mein Lieblings-Cabriolet. Leider bekommt man nur noch sehr selten gut erhaltene und vor allem unverbastelte Golf I Cabrios.
    Und wenn dann zu utopisch hohen Preisen. Sehr schade.

  2. [...] zeigte stolz das neue VW Golf 6 Cabrio (schön neben dem Prototypen vom Golf 1 Cabrio (Erdbeerkörbchen) und ich schwöre, ich habe hier nur das Heck von dem VW Golf 6 [...]

  3. [...] VW machte viele Autofahrer mit dem VW Golf 1 Cabrio (besser bekannt als Erdbeerkörbchen) noch bis zum Jahre 1992 glücklich, in dem Jahr gab es dann [...]

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


1 + = sechs